09/12/2015–28/01/2016
BÜRO WELTAUSSTELLUNG – KUNSTRAUM AM SCHAUPLATZ

THE KA­THAR­SIS-SHOW PRES­ENTS

"THE MEN­TOR & DIE NEU­EN SCHNEL­LEN"

Ausstellungsort: 

Pra­ter­stra­ße 42, 1020 Wien

BÜRO WELTAUSSTELLUNG Stiege 1 / Mezzanin
KUNSTRAUM AM SCHAUPLATZ Hof 2 / rechts

Öffnungszeiten: 

Mo–Fr 14.00–18.00
& nach Vereinbarung

Ausstellungsplakat Martin Grandits
Ausstellungsplakat Martin Grandits

18/12/2015–29/01/2016
GALERIE KUNSTBUERO

„KLEIN­BILD“

in Ko­ope­ra­ti­on mit grubeck art­con­sul­ting

Ausstellungsort: 

Schadekgasse 6–8, 1060 Wien

GALERIE KUNSTBUERO

Öffnungszeiten: 

nach Vereinbarung
+43 699 15231349


... among them ... SO­PHIE GOGL, SUSE KRA­WAGNA, OLI­VIA KAI­SER, KA­LI­NA HO­RON, ANNA AT­TAR, ANNA SCHA­CHIN­GER, ILSE HAI­DER, LIL­LI THIES­SEN, TA­MU­NA SIR­BI­LAD­ZE, HEI­MO ZO­BER­NIG, GER­WALD RO­CKEN­SCHAUB, MI­CHA­EL FAN­TA, AMER AB­BAS, WAL­TER VO­PA­VA, MI­CHI LU­KAS, MAR­CUS GEI­GER, EIKO GRÖSCHL, ALEX RUT­H­NER, NINO STELZL, RADE PE­T­RA­SE­VIC, GER­HARD HIM­MER, MA­RIO GRU­BI­SIC, GERLIND ZEILNER, GEORG FRAUENSCHUH und an­de­re...

 

Sie blickt in den blauen Himmel, ihr Kopf etwas nach links geneigt, weg vom Gesicht des Partners. Angelehnt und gestützt durch ihre nach hinten verschränkten Hände. 1940 hat der Maler A. Stackl? zwei nackte Figuren, einen Mann und eine Frau, auf einer grünen Wiese in einem „Kleinbild“ gemalt in Studiemanier oder doch „Ausschnitt der Emanzipation“. Der blaue Himmel ist im Bild nach hinten gerückt. Wir befinden uns in einer Hanglage....wir haben diesen Himmel für uns alleine im Hintergrund...1940... ein biederer Traum...angesichts des tobenden Schreckens...auf der Wiese zwei klassische „Nackte“, während andere eine Spur des Unheils auf den Strassen Europas und in anderen Kontinenten ziehen...drei Birken bilden das „Altar“...die Malerei kann sich auch im banalsten Moment erheben...

Jacob Burckhardt „Kleinbild“: Motiv der Schlafenden aus Casa Marcello im Werk Tizian's

Hier schläft dieselbe Nackte auf purpurnem Teppich vor einem Purpurvorhang, mit Kopf und linker Brust in vollem Licht; vorn links- und hier vielleicht zum ersten Mal? - ein zierliches Bologneser Hündchen; neben dem Vorhang eine unbestimmte Ferne mit Wanderern. Die nächste Verwandte, aber wieder lebensgroß und auf weißem Linnen, wäre dann die berühmte <<Venus von Urbino>>, die eben erst Erwache... ...die Malerei hat die Pause in der Welt geschaffen...damit wir swingen....

Fly me to the moon Let me play among the stars Let me see what spring is like On jupiter and mars....

Amer Abbas 

 

 

22/12/2015
KUNSTRAUM AM SCHAUPLATZ

Katalogpräsentation

Martin Kastner

22. Dezember 2015, 19 Uhr

Ausstellungsort: 

Praterstraße 42, A-1020 Wien

KUNSTRAUM AM SCHAUPLATZ Hof 2

Öffnungszeiten: 

Mi–Fr 16.00–18.00
& nach Vereinbarung 004368181939710


Ein Blick ist nicht genug

zu den Bildern von Martin Kastner, Auszug von Anton Herzl

Der gelernte Maurer und Stuckateur Kastner war schon einen langen künstlerischen Weg gegangen, bis nunmehr sein bildnerisches Werk öffentlich sichtbar wird. Seit Anfang der Zweitausend-0er-Jahre produziert Martin Kastner im Sinne einer Künstlerschaft und seit 2010 tauscht er sich mit anderen Künstlern aus. Den akribischen Duktus seiner Arbeit hat er aber wohl schon Jahrzehnte davor, als Stuckateur gefunden.

Den Blick auf seine Bildwerke erwartet ein kunterbuntes Potpourri aus ganzen Stil-Versatzstücken. Diese vereint der Künstler so spektakulär zu neuen Bildergebnissen, dass man angesichts dieser von Virtuosität sprechen darf und stante pedem jede Menge Talent beschleunigen kann.

17–18/12/2015
GALERIE KUNSTBUERO

Nino Stelzl & Rade Petrasevic

17. & 18. Dezember 2015, 19 - 22 Uhr

Ausstellungsort: 

Schadekgasse 6-8, 1060 Wien

SCHAULAGER / KUNSTBUERO

Öffnungszeiten: 

Mo–Fr 15.00–19.30
& nach Vereinbarung


18/12/2015
GALERIE KUNSTBUERO

„Kleinbild“

in Ko­ope­ra­ti­on mit grubeck art­con­sul­ting

Eröffnung: Freitag, 18. Dezember, 18 Uhr

Ausstellungsort: 

Schadekgasse 6–8, 1060 Wien

GALERIE KUNSTBUERO

Öffnungszeiten: 

nach Vereinbarung
+43 699 15231349


... among them ... GERLIND ZEILNER, GEORG FRAUENSCHUH, SOPHIE GOGL, SUSE KRAWAGNA, OLIVIA KAISER, KALINA HORON, ANNA ATTAR, ANNA SCHACHINGER, ILSE HAIDER, LILLI THIESSEN, TAMUNA SIRBILADZE, HEIMO ZOBERNIG, GERWALD ROCKENSCHAUB, MICHAEL FANTA, AMER ABBAS, WALTER VOPAVA, MICHI LUKAS, MARCUS GEIGER, EIKO GRÖSCHL, ALEX RUTHNER, NINO STELZL, RADE PETRASEVIC, GERHARD HIMMER, MARIO GRUBISIC und andere...

 

Sie blickt in den blauen Himmel, ihr Kopf etwas nach links geneigt, weg vom Gesicht des Partners. Angelehnt und gestützt durch ihre nach hinten verschränkten Hände. 1940 hat der Maler A. Stackl? zwei nackte Figuren, einen Mann und eine Frau, auf einer grünen Wiese in einem „Kleinbild“ gemalt in Studiemanier oder doch „Ausschnitt der Emanzipation“. Der blaue Himmel ist im Bild nach hinten gerückt. Wir befinden uns in einer Hanglage....wir haben diesen Himmel für uns alleine im Hintergrund...1940... ein biederer Traum...angesichts des tobenden Schreckens...auf der Wiese zwei klassische „Nackte“, während andere eine Spur des Unheils auf den Strassen Europas und in anderen Kontinenten ziehen...drei Birken bilden das „Altar“...die Malerei kann sich auch im banalsten Moment erheben...

Jacob Burckhardt „Kleinbild“: Motiv der Schlafenden aus Casa Marcello im Werk Tizian's

Hier schläft dieselbe Nackte auf purpurnem Teppich vor einem Purpurvorhang, mit Kopf und linker Brust in vollem Licht; vorn links- und hier vielleicht zum ersten Mal? - ein zierliches Bologneser Hündchen; neben dem Vorhang eine unbestimmte Ferne mit Wanderern. Die nächste Verwandte, aber wieder lebensgroß und auf weißem Linnen, wäre dann die berühmte <<Venus von Urbino>>, die eben erst Erwache... ...die Malerei hat die Pause in der Welt geschaffen...damit wir swingen....

Fly me to the moon Let me play among the stars Let me see what spring is like On jupiter and mars....

Amer Abbas 

16/12/2015
Wiener Art Foundation features

"MONOLOGUE WITH EQUIPMENT"

mit Catrin Bolt, Gvantsa Jishkariani, Giorgi Okropiridse, PRINZGAU/podgorschek, Nino Sekhniashvili

@ D.U.O. Raum für Kunst, Film und Kommunikation

Zirkusgasse 38, 1020 Wien

Eröffnung: 16. Dezember, 18 - 22 Uhr

Monologue with Equipment

Die Gruppenausstellung stellt fünf verschiedene künstlerische Zugänge in den Raum, die sich alle mit den alltäglichen Absurditäten unserer Gesellschaft befassen. Georgische und österreichische KünstlerInnen verschiedener Generationen nähern sich in einer Bandbreite von Medien und Methoden an dieses Thema heran.

The group show is floating five different artistic approaches, which all address daily absurdities in our society, though. Georgian and Austrian artists of different generations approximate in a spectrum of methods and media to this theme.

www.duo-kunstraum.at

09/12/2015
BÜRO WELTAUSSTELLUNG
KUNSTRAUM AM SCHAUPLATZ

ON TOUR

THE KATHARSIS-SHOW presents

"THE MENTOR & DIE NEUEN SCHNELLEN"

Live @ Büro Weltschmerz & Kunstraum am Schauplatz

Eröffnung: 9. Dezember 2015, 19 Uhr

Ausstellungsort: 

Pra­ter­stra­ße 42, 1020 Wien

BÜRO WELTAUSSTELLUNG Stiege 1 / Mezzanin
KUNSTRAUM AM SCHAUPLATZ Hof 2 / rechts

Öffnungszeiten: 

Mo–Fr 14.00–18.00
& nach Vereinbarung

Plakat: Martin Grandits, 2015
Plakat: Martin Grandits, 2015

 

AUCH WENN JEDER DIE ERSTE GEIGE SPIELEN WILL, KÖNNEN WIR UNS AUF EINE HARMONISCH CHAOTISCHE KONZERTANTE AUFFÜHRUNG FREUEN. DIE SOLISTEN ÜBERZEUGEN IN IHRER VIRTUOSITÄT UND DEM BEHERRSCHEN IHRER INSTRUMENTE. DER DARKPUNK DES MENTORS UND DIE LEICHTFÜSSIGKEIT DER NEUEN SCHNELLEN ROCKEN GEMEINSAM DAS NARRENSCHIFF ÜBER DIE ATARAXIE HIN ZU DEM EUDAIMONISTISCHEM AXIOM. TROTZ IHRER EINZELNEN SOUVERÄNITÄT FINDEN SIE SICH IM EINKLANG DER HARMONISCHEN DISHARMONIE WIEDER UND DAS GESCHREIVONGEGENÜBER BILDET DEN FULMINANTEN AUFTAKT DER KATHARSIS.
DIE BESUCHER GEHEN MIT DEN BILDERN IM KOPF ZUFRIEDEN NACH HAUSE ODER IN DIE NÄCHSTE NEW BAR.

-----

ΠΑΡΟΛΟ ΠΟΥ Ο ΚΑΘΕΝΑΣ ΘΕΛΕΙ ΝΑ ΠΑΙΖΕΙ ΤΟ ΠΡΩΤΟ ΒΙΟΛΙ, ΗΜΑΣΤΕ ΣΕ ΘΕΣΗ ΝΑ ΑΠΟΛΑΥΣΟΥΜΕ ΜΙΑ ΑΡΜΟΝΙΚΑ ΧΑΟΤΙΚΗ ΠΑΡΑΣΤΑΣΗ. ΟΙ ΣΟΛΙΣΤΕΣ ΠΕΙΘΟΥΝ ΜΕ ΤΟ ΤΑΛΕΝΤΟ ΚΑΙ TH ΜΑΕΣΤΡΙΑ ΤΟΥΣ ΕΠΙ ΤΩΝ ΜΟΥΣΙΚΩΝ ΤΟΥΣ ΟΡΓΑΝΩΝ. ΤΟ DARKPUNK ΤΟΥ ΜΕΝΤΡΟΡΑ ΚΑΙ ΤΟ ΑΛΑΦΡΟΠΑΤΗΤΟ ΤΩΝ ΓΡΗΓΟΡΩΝ ΝΕΩΝ ΤΑΡΑΚΟΥΝΑΕΙ ΣΥΣΟΜΗ ΤΗΝ ΒΑΡΚΑ ΤΩΝ ΗΛΙΘΙΩΝ ΠΕΡΑ ΑΠΟ ΤΗΝ ΑΤΑΡΑΞΙΑ ΚΑΙ ΤΟ ΕΥΔΑΙΜΟΝΙΚΟ ΑΞΙΩΜΑ. ΠΑΡΟΛΗ ΤΗΝ ΚΥΡΙΑΡΧΙΑ ΤΟΥ ΚΑΘΕNΟΣ, ΟΙ ΣΟΛΙΣΤΕΣ ΣΥΝΑΝΤΙΟΝΤΑΙ  ΠΑΛΙ ΣΤΗΝ ΣΥΜΦΩΝΙΑ ΤΗΣ ΑΡΜΟΝΙΚΗΣ ΔΥΣΑΡΜΟΝΙΑΣ ΚΑΙ Η ΚΡΑΥΓΗ ΑΠΟ ΤΗΝ ΑΠΕΝΑΝΤΙ ΟΧΘΗ ΔΙΝΕΙ ΜΟΡΦΗ ΣΤΟ ΞΑΦΝΙΚΟ ΠΡΕΛΟΥΔΙΟ ΤΗΣ ΚΑΘΑΡΣΗΣ. 
ΟΙ ΕΠΙΣΚΕΠΤΕΣ ΑΠΟΧΩΡΟΥΝ ΙΚΑΝΟΠΟΙΗΜΕΝΟΙ ΜΕ ΤΙΣ ΕΙΚΟΝΕΣ ΣΤΟ ΜΥΑΛΟ ΤΟΥΣ ΓΙΑ ΤΟ ΣΠΙΤΙ ΤΟΥΣ Ή ΓΙΑ ΤΟ ΕΠΟΜΕΝΟ ΝΕΟ ΜΠΑΡ. 

-----

Even though every one of us wishes to play the first violin, we might as well enjoy a harmoniously chaotic concert performance. The soloists carry conviction with their virtuosity and control over their instruments. The mentor’s darkpunk and the light treading of the new speedy ones rock altogether the Ship of Fools over the Ataraxy and above the eudemonic axiom. Despite each one’s sovereignty they all find themselves again in the consonance of a harmonic disharmony and the clamour from the other side shapes the fulminant prelude of catharsis. 
With the images in mind visitors go home or to the next new bar contended.

 

Translation: Ioanna Papazoglou

 

 

27/11/2015
BÜRO WELTAUSSTELLUNG
KUNSTRAUM AM SCHAUPLATZ

RADE PETRASEVIC

ANDREA BOŽIĆ & JULIA WILLMS

Rade Petrasevic: Book-Presentation / Edition of 60 Pcs

FINISSAGE: Freitag 27.11.2015, 19 Uhr

Ausstellungsort: 

Pra­ter­stra­ße 42, 1020 Wien

BÜRO WELTAUSSTELLUNG Stiege 1 / Mezzanin
KUNSTRAUM AM SCHAUPLATZ Hof 2 / rechts

Öffnungszeiten: 

Mo–Fr 14.00–18.00
& nach Vereinbarung

Rade Petrasevic, Plakat Finissage, 2015
Rade Petrasevic, Plakat Finissage, 2015

 

Ausstellungsansicht ANDREA BOŽIĆ &amp;amp; JULIA WILLMS: SPECTRA, Kunstraum am Schauplatz, 2015
Ausstellungsansicht ANDREA BOŽIĆ & JULIA WILLMS: SPECTRA, Kunstraum am Schauplatz, 2015

22/11–11/12/2015
GALERIE KUNSTBUERO

TANJA WIDMANN ft. JOHANNES PORSCH

»STUTTERSHOCK«

NOUSMOULES

Eröffnung: Samstag 21.11.2015, 19 Uhr

Ausstellungsort: 

Schadekgasse 6–8, 1060 Wien

GALERIE KUNSTBUERO

Öffnungszeiten: 

nach Vereinbarung
+43 699 15231349


20/11/2015
GALERIE KUNSTBUERO

FRANCO KAPPL

"everglade"

FINISSAGE: Freitag 20. November, 17 Uhr

Ausstellungsort: 

Schadekgasse 6–8, 1060 Wien

GALERIE KUNSTBUERO

Öffnungszeiten: 

nach Vereinbarung
+43 699 15231349

Franco Kappl, OT, Acryl auf Leinwand, 230 x 180 cm, 2015
Franco Kappl, OT, Acryl auf Leinwand, 230 x 180 cm, 2015

06–27/11/2015
KUNSTRAUM AM SCHAUPLATZ

Andrea Božić & Julia Willms

Spectra: Light Like a Bird, Not Like a Feather

Eröffnung: Freitag 6. November, 19 Uhr

Ausstellungsort: 

Praterstraße 42, A-1020 Wien

KUNSTRAUM AM SCHAUPLATZ Hof 2

Öffnungszeiten: 

Mi–Fr 16.00–18.00
& nach Vereinbarung 004368181939710

 

7 pm: opening 
8 pm: PERFORMANCE attention exercise

 


 

TILT: http://www.andreabozic.com/tilt2
Andrea Bozic: http://www.andreabozic.com/andrea_bozic
Robert Pravda: http://www.sonicutopia.net/rPravda
Julia Willms: http://willmsworks.net/de

 

30/10–27/11/2015
BÜRO WELTAUSSTELLUNG

RADE PETRASEVIC

»I wanna be the daughter of your parents«

Eröffnung: Donnerstag 29. Oktober 2015, 19 Uhr

Ausstellungsort: 

Praterstraße 42, 1020 Wien

BÜRO WELTAUSSTELLUNG Stiege 1 / Mezzanin

Öffnungszeiten: 

Mo–Fr 14.00–18.00
& nach Vereinbarung

Rade Petrasevic, Zeichnung, 2015
Rade Petrasevic, Zeichnung, 2015

30/10–13/11/2015
GALERIE KUNSTBUERO

TILL MEGERLE

MICHAEL FRANZ

BILDER DER VERGANGENHEIT

NOUSMOULES

Kuratiert von Robert Müller

Opening Reception ​Thu ​29​-​Oct-2015 / 7-10 pm

Ausstellungsort: 

Schadekgasse 6-8, 1060 Wien

SCHAULAGER / KUNSTBUERO

Öffnungszeiten: 

Mo–Fr 15.00–19.30
& nach Vereinbarung


 

Robert Müller
+49-179-2016697
+43-681-10279143
robertmueller@robertmueller.org
www.nousmoules.net

 

23/10/2015
KUNSTRAUM AM SCHAUPLATZ

WIEN - KOERPER - LOS !

Künstlerische Feldforschungen

mit CHRIS­TY AS­TUY, KARL IRO GOLD­BLAT, MAR­CEL HOUF, TE­RE­SE SCHUL­MEIS­TER, ADAM WIE­NER, HEL­MUT WOLECH.

Kuratoren: An­net­te Tesarek und Phil­ipp Le­var

FINISSAGE: Freitag 23. Okotber 2015, 19 Uhr

Ausstellungsort: 

Praterstraße 42, A-1020 Wien

KUNSTRAUM AM SCHAUPLATZ Hof 2

Öffnungszeiten: 

Mi–Fr 16.00–18.00
& nach Vereinbarung 004368181939710


19.30 Uhr, Lesung:
Karl Iro Goldblat liest Auszüge aus seinem Buch „Das Normale und das Verrückte“ (2013)

20.00 Uhr, Konzert:
Gruppe WIR mit Ludwig Bäcker, Marcel Houf, Albert Cerny

19-22 Uhr, Videos:
Filme und Archivmaterial von Christy Astuy, Marcel Houf, Terese Schulmeister, Helmut Wolech, u.a.

 


Detailansicht: CHRISTY ASTUY My Mouth (2009)

 

22/10–13/11/2015
GALERIE KUNSTBUERO

FRANCO KAPPL

»EVERGLADE«

Eröffnungsrede: Florian Steininger

in Ko­ope­ra­ti­on mit grubeck art­con­sul­ting

Eröffnung: Mittwoch, 21. Oktober 2015, 19 Uhr

Ausstellungsort: 

Schadekgasse 6–8, 1060 Wien

GALERIE KUNSTBUERO

Öffnungszeiten: 

nach Vereinbarung
+43 699 15231349

FRANCO KAPPL „Everglade“, Acryl auf Leinwand, Diptychon, 230 x 260 cm, 2015
FRANCO KAPPL „Everglade“, Acryl auf Leinwand, Diptychon, 230 x 260 cm, 2015

18–24/10/2015
GALERIE KUNSTBUERO

JUTTA ZIMMERMANN »OPPOSITE HOUSE OF SEA«

NOUSMOULES

Kuratiert von Robert Müller

Opening Reception: 17- Oct-2015 / 6-10 pm

Ausstellungsort: 

Schadekgasse 6-8, 1060 Wien

SCHAULAGER / KUNSTBUERO

Öffnungszeiten: 

Mo–Fr 15.00–19.30
& nach Vereinbarung


 

Robert Müller
+49-179-2016697
+43-681-10279143
robertmueller@robertmueller.org
www.nousmoules.net

 

16/10/2015
BÜRO WELTAUSSTELLUNG

FINISSAGE

ALEX RUTHNER

IZ US

Freitag 16.10.2015, 19 Uhr

Ausstellungsort: 

Praterstraße 42, 1020 Wien

BÜRO WELTAUSSTELLUNG Stiege 1 / Mezzanin

Öffnungszeiten: 

Mo–Fr 14.00–18.00
& nach Vereinbarung


10/06–10/10/2015
GALERIE KUNSTBUERO
Wiener Art Foundation features

SUSI BRANCUSI

FEATURING AMER

STUDIO TIME: 6. - 10.10.2015

Präsentation: Freitag 9.10.2015, 21 Uhr

Ausstellungsort: 

Schadekgasse 6–8, 1060 Wien

GALERIE KUNSTBUERO

Öffnungszeiten: 

nach Vereinbarung
+43 699 15231349


Panos Mylonas und Klaus Pobitzer, die schon seit zehn Jahren das Gehör des anderen mit musikalischen Überraschungsangriffen kidnappen, bespielen diesmal die Galerie Kunstbuero und zwingen auch Amer zu singen, bis sich Susi Brancusi aus der musischen Bewölkung verdichtet und den Raum in ein Konzert verwandelt, dessen äußere Grenzen verschwimmen. Mutige dürfen ihre Stimmen an die akustischen Fassaden werfen und das Echo als MP3 mit nach Hause nehmen.

 

GALERIE KUNSTBUERO
Schadekgasse 6-8
1060 Wien

Öffnungszeiten:
nachmittags 15 bis 18 Uhr Aufnahmen mit Studiobesuchern
abends 21 bis 24 Uhr Video-Liveübertragung in den Future Garden

 

03–23/10/2015
KUNSTRAUM AM SCHAUPLATZ

WIEN – KOERPER – LOS!

Künstlerische Felderforschungen


mit CHRISTY ASTUY, KARL IRO GOLDBLAT, MARCEL HOUF, TERESE SCHULMEISTER, ADAM WIENER, HELMUT WOLECH

Kuratoren: Annette Tesarek und Philipp Levar

Finissage: Freitag, 23. Oktober 2015, 19 Uhr

Eröffnung: Freitag 2. Oktober 2015, 19 Uhr, Eröffnungsrede: Lucas Gehrmann

Ausstellungsort: 

Praterstraße 42, A-1020 Wien

KUNSTRAUM AM SCHAUPLATZ Hof 2

Öffnungszeiten: 

Mi–Fr 16.00–18.00
& nach Vereinbarung 004368181939710

 

Detailansicht: CHRISTY ASTUY My Mouth (2009)
Detailansicht: CHRISTY ASTUY My Mouth (2009)

 

23–27/09/2015
BÜRO WELTAUSSTELLUNG
GALERIE KUNSTBUERO
KUNSTRAUM AM SCHAUPLATZ

at Parallel Vienna

Eröffnung Dienstag 22. September 18 Uhr


16/09–16/10/2015
BÜRO WELTAUSSTELLUNG

Alex Ruthner

IZ US

Eröffnung: 15. September, 19 Uhr

Ausstellungsort: 

Praterstraße 42, A-1020 Wien

BÜRO WELTAUSSTELLUNG Stiege 1 / Mezzanin 

Öffnungszeiten: 

Mo–Fr 14.00–18.00
& nach Ver­ein­ba­rung


10/09–02/10/2015
GALERIE KUNSTBUERO

MICHI LUKAS

»Black & White Studies«

in Ko­ope­ra­ti­on mit grubeck art­con­sul­ting

Eröffnung: Mittwoch 9. September 2015

Ausstellungsort: 

Schadekgasse 6–8, 1060 Wien

GALERIE KUNSTBUERO

Öffnungszeiten: 

nach Vereinbarung
+43 699 15231349



Michi Lukas, o.T., Öl & Aquarellkreide auf Leinwand, 200 x 165 cm, 2015

 

....Melancholie gegen Form

Pigment als schwarzes Pulver wird gegen die Leinwand in einem Moment der Gedankenspiele aufgeblasen und auf der Fläche fixiert. Nun scharfe Partikel. Hinter solchen selbstlosen Effekten, ziehen die Formen und Elemente des Themas für diese Bildserie zusammen, die der Maler Michael Lukas für seine erste Ausstellung in der
galerie kunstbuero geschaffen hat.

Einen schwebenden "Raum" zu konstruieren, der sich in der Malerei selbst genügt. Nicht als Negativ eines "Realen", oder Dispositiv eines Musters von Inhalten und Bezügen, sondern in Substanz und Erscheinung.

Kein zögerlicher Ansatz im Schatten akademischer Befangenheit. Anstelle referenzieller Aufteilung und geglaubten Verhältnissen wird mit dem Bestand tatsächlicher Ereignisse gearbeitet. Im Inneren schieben sich fragmentiert Enden von Rechtecken übereinander.

Man verfolgt ihre Konturen, sechs oder manchmal acht...oder vielleicht in unendlicher Anzahl eines Layers. Diese Klammern aus Balken und Linien im luftigen Schwarz aus gewöhnlichen Wasserfarben strecken sich im Körper der Malerei. Durchsichtig treten sie unabänderlich hervor. Dies geschieht nicht ohne einen Fluchtpunkt dahinter zu ahnen. Das große Bild hat mehrere Fluchtlinien und wirkt illusionierend. Es blitzt.

Ich frage Michi (Michael Lukas) als wir die Papierarbeiten, die Drucke, anschauen, die sich an der Bildserie für die geplante Ausstellung anschließen. ...was sagst du...hier kommt noch das biedere Papier dazu, das primitive Druckverfahren und das Abbild irritierender Verfallspuren...versteht sich dies alles als Sehnsucht nach Zeit und Vorstellung...ist diese Zurückhaltung vor institutionalisierten Verfassungen der Malerei zu deuten...überwachende Paradigmen der Rezeption zu erfüllen etc. etc....

Michi verneint, es ist nicht als Zurückhaltung zu verstehen! Es ist vielmehr eine Art aktive Melancholie...die sich hier weigert, Form, Inhalt und Interpretation institutionell zu bestimmen. Also dann ist die Melancholie das Abbild...und das Suchbild der Ästhetik, die er in dieser Malerei erfährt...sage ich...

Rückkehr zur Malerei! Alle für die Ausstellung vorgesehenen Bilder haben in der Bildmitte eben einen auffälligen simplen Gestus in den Ölfarben schwarz/weiß! S-Formen und Serpentinen erhöhen augenscheinlich eine gewisse Unruhe. Die Balancen im Bild sind dennoch präsent. 

Vor dieser Malerei setzten wir unsere Gedankenspiele fort. Aber Hallo, die Melancholie auf dem Papier hat in den Bildern der Malerei einen exponierten Partner, nämlich die Freigabe der Intuition, darum geht es in dem vorgetragenen Gestus doch!

Intuition und die Melancholie als Technik, um die Abkehr von institutionalisierter
Malereiästhetik noch mehr aufzubrechen.

„Black & White Studies“, unter diesem Titel läuft die Ausstellung in der
galerie kunstbuero. Studien? Nicht mal die Spur! Die Malerei in diesen Bildern ist aus einem langjährigen Prozess gewachsen und befindet sich im permanenten Aufbruch... frisch.

Michi Lukas betont: Er versteht Studien als sympathische Annäherung zum
Komplexen...

Amer Abbas

 

for english version press VIEW DETAILS

12/08–02/09/2015
GALERIE KUNSTBUERO

"SOMERSET SHOW" BY MARIO GRUBISIC

Eröffnung: Mittwoch, 12. August 2015, 19 Uhr

Ausstellungsort: 

Schadekgasse 6–8, 1060 Wien

GALERIE KUNSTBUERO

Öffnungszeiten: 

nach Vereinbarung
+43 699 15231349


 

Sometimes, when you go through Mario Grubisic’s works, you come across a landscape. You are looking at the epitome of rural bliss. Well, except, that’s not what you are looking at. You see the amputated version of it, you are looking at what he has left of it. Eliminating elements of a picture or video is akin to creating a new one, he states. Removing, manipulating, re-filming up to the point of unrecognisability, distorting colors, sounds, forms reminds of painting over a painting. All for the sake of projecting his very own unreal, often surreal world. He compares this to an escape from reality, getting there with an occasional side helping of chance. Nonetheless, his images either remain appearing real or decompose beyond recognition.

But let’s go back to the beginning.

As a child of the 90s, witnessing the acceleration of media, when television programs started to look like zapping, he would, as most early teenagers in the 1990s, start to record his own compilations on cassettes, and they required covers, which led to drawing.

Drawing also came up for him when he as an 18 year old started working with Super 8, making storyboards. Drawing then, led to painting.

His practice spreads across all mediums for 20 years now and he is eagerly including new devices, never abandoning the old ones, but going back and forth between them. This also resonates in the process of creating works, some of his paintings he started in 2008 and finished only now, in 2015, while in the meantime swiftly making a myriad of works. Also, his practice never stopped borrowing from popular media and subculture. It still preserves in his body of work, popping up in the midst of newer anchors within his quite broad repertoire, which includes apart from rural and urban landscapes also floral motifs and components of subculture.

Media are constantly speeding up and so is Mario Grubisic, stating that his fields of interest basically stayed the same over time, “just media are ten times faster now.”

by: _ SANDRA PETRASEVIC //015.

 

31/07/2015
BÜRO WELTAUSSTELLUNG

JOPA JOTAKIN

Geschrei von Gegenüber #17

Lesung

Beginn 31. Juli 2015, 19 Uhr

Ausstellungsort: 

Praterstraße 42, 1020 Wien

BÜRO WELTAUSSTELLUNG Stiege 1 / Mezzanin

Öffnungszeiten: 

Mo–Fr 14.00–18.00
& nach Vereinbarung

Foto: Andrea Knabl
Foto: Andrea Knabl

27/07–06/08/2015
GALERIE KUNSTBUERO

F A N T O D S

Anna-Sophie Berger

Lucia Elena Prusa

LOTE & LARP #5

in Kooperation mit grubeck artconsulting

Eröffnung Montag 27. Juli 2015, 19 Uhr

Ausstellungsort: 

Schadekgasse 6–8, 1060 Wien

GALERIE KUNSTBUERO

Öffnungszeiten: 

nach Vereinbarung
+43 699 15231349


 

FANTODS

 

An irritated state. She talks faster and moves her hands around more often than normal. 

Crash! Anna heard the din from across the hall. She closed her eyes and concentrated on her breathing. 

…fantastical being of a menacing nature, more akin to say, a fantom.

 

Your skin is so tight you can’t shut your eyes without opening your mouth.

 

RA INCENSE

2 parts sunflower petals

3 parts gum Arabic

3 parts gum acacia

10 ml jasmine oil per 8 oz. dry herbs

10 ml bergamot oil per 8 oz. dry herb

 

OUR BODY ROUTINE

 

Two styles in which silence is advocated: loud and soft. Another term for it could be 'silent knowledge'. 

 

Bathing, showering

Toileting and toilet hygiene

Dressing

Swallowing/eating

Feeding

Functional mobility/transfers

Personal device care

Personal hygiene and grooming

Sexual activity

 

I fantasize about having scarlet fever, because a diagnose always soothes me. I wonder if I am keeping the virus because it attaches me to home?

 

To refresh an aching head:

Flour, 1; incense, 1; wood of wa, 1; waneb plant, 1; mint, 1; horn of a stag, 1; sycamore seeds, 1; mason‘s plaster, 1; seeds of zart, 1; water, 1; mash, apply to the head.

Freshly produced ambergris has a marine, faecal odour. However, as it ages, it acquires a sweet, earthy scent.

 

Then Lucia is drifting away from knowledge.

 

It is characteristic of all kinds of handicraft that we learn to master them through someone showing us what to do and then imitating them. This applies to all skills that are not mediated through language, 

from riding a bicycle to cooking. Then, as we gradually gain in skill, we learn a set of rules that is applicable to that specific handicraft. This set of rules is a concentrate of experiences accumulated over a 

long period of time. Once it has been mastered, the individual is able to gain the freedom to deviate from it in a particular direction.

(Gertrud Sandqvist, On Intuition)

 

Common Juniper tree (Juniperis phonecia; Juniperus drupacea)

digestive, soothes chest pains, soothes stomach cramps.

Cubeb pepper (Piper cubeba; Piperaceae)

urinary tract infections, larynx and throat infections, gum ulcers and infections, soothes headaches.

Poppy (papaver somniferum)

relieves insomnia, relieves headaches, anaesthetic, soothes respiratory problems, deadens pain.

 

"I put my fist through the wall for no good reason, gotta be the fantods." 

 

 

18/07–08/08/2015
KUNSTRAUM AM SCHAUPLATZ

GALERIE KAISERPASSAGE IM EXIL

Faris Barakat, Raul Gschrey, Line Krom, Felix Pausch, Rolf Treppe, Gregor Wald, Guido Zimmermann

Eröffnung Samstag 18. Juli 2015, 19 Uhr

Ausstellungsort: 

Praterstraße 42, A-1020 Wien

KUNSTRAUM AM SCHAUPLATZ Hof 2

Öffnungszeiten: 

Mi–Fr 16.00–18.00
& nach Vereinbarung 004368181939710


Faris Barakat, Raul Gschrey, Line Krom, Felix Pausch, Rolf Treppe, Gregor Wald, Guido Zimmermann

Die Galerie Kaiserpassage aus Frankfurt/Main ist mit sieben ihrer Künstler zu Gast in Wien. Ihre Soloauftritte hatten die KünstlerInnen in verteilten Rollen seit Ende 2012 in der Galerie Kaiserpassage, die in Frankfurt von einem zehnköpfigen Galeriekollektiv betrieben wird.

Für drei Wochen werden Fotografien, Videos, Collagen, Malereien und Installationen der ausgewählten Künstler im Kunstraum am Schauplatz gezeigt.

Die Idee des Exils der Galerie Kaiserpassage soll dem Betrachter in Wien einen Einblick in die Kunst abseits der großen Frankfurter Museenlandschaft ermöglichen und den Charakter der Kaiserpassage im Frankfurter Bahnhofsviertel widerspiegeln.

09/07/2015
BÜRO WELTAUSSTELLUNG

Präsentation der Publikation / Edition

KERSTIN VON GABAIN

Beginn 09. Juli 2015, 19 Uhr

Ausstellungsort: 

Praterstraße 42, 1020 Wien

BÜRO WELTAUSSTELLUNG Stiege 1 / Mezzanin

Öffnungszeiten: 

Mo–Fr 14.00–18.00
& nach Vereinbarung

Kerstin von Gabain, &quot;Batman&quot;, 20 x 29 cm, etching printed on handmade paper, edition of 100, 2015
Kerstin von Gabain, "Batman", 20 x 29 cm, etching printed on handmade paper, edition of 100, 2015

This artist book is published on the occasion of the exhibition zeichnung / drawing #6
Kerstin von Gabain - The Art Gallery Of Rogues, curated by Stefan Bidner

Publisher: Stefan Bidner, Editors: Stefan Bidner, Kerstin von Gabain, Marina Sula, Art Direction and Design: Ismini Adami, Text: Johann Neumeister (2015), Etching production: Georg Egger (Vienna), Riso printed at Tobias Wenig Büro für Gestaltung (Berlin)
Thanks to: Gabriele Senn Galerie
Edition of 100 with an etching, signed and numbered.
All works courtesy of Kerstin von Gabain, Gabriele Senn Galerie, Büro Weltausstellung, Vienna

09–30/06/2015
KUNSTRAUM AM SCHAUPLATZ

Viktoria Tremmel & Gregor Eldarb

PHANTOM LIMBS

Eröffnung: Dienstag 9. Juni 2015, 19 Uhr

Ausstellungsort: 

Praterstraße 42, A-1020 Wien

KUNSTRAUM AM SCHAUPLATZ Hof 2

Öffnungszeiten: 

Mi–Fr 16.00–18.00
& nach Vereinbarung 004368181939710


18/06–20/07/2015
GALERIE KUNSTBUERO

Tamuna Sirbiladze

curated by Elisabetta Bresciani

in kooperation mit grubeck artconsulting

Eröffnung 17. Juni 2015, 19 Uhr

Ausstellungsort: 

Schadekgasse 6–8, 1060 Wien

GALERIE KUNSTBUERO

Öffnungszeiten: 

nach Vereinbarung
+43 699 15231349


11–14/06/2015
Wiener Art Foundation features

CHRISTIAN

RUSCHITZKA

Die Sprachen der Kunst: ein Projekt von fAN (Fine Art Network), Ute Burkhardt, Amer Abbas

Performance: Maresi Riegner, Katharina Farnleitner, Robert Pfaller, Dirk Stermann

D.U.O. Kunstraum: Zirkusgasse 38, 1020 Wien

Beginn: 11.06.2015, 19 Uhr, Performance 20 Uhr


Die Kunst hat immer ihre eigenen Sprachen besessen. Es waren nicht immer die freundlichsten, die anerkanntesten oder stubenreinsten: „Eine Ohrfeige dem öffentlichen Geschmack!“ (Burljuk), „The dead ahead“ (Meret Oppenheim), „What is most lacking in women as in men is virility.“ (Valentine de Saint-Pont), „Deine Sprache kann mir nicht den Krebs erregen“ (Oswald Wiener), „Art is what you can get away with“ (Andy Warhol), etc. 
Es ist längst überfällige Aufgabe jeglichen Kunstinteresses, solchem Sprechen zuzuhören anstatt es in einem faden Brei von kulturwisssenschaftlichen Gemeinplätzen einzurühren. Nur so sind wir zuversichtlich, jenes Wissen zur Sprache kommen zu lassen, das gerade ihr Wissen und das von niemandem anderen ist.


Ort: D.U.O. Zirkusgasse 38, 1020 Wien
Öffnungszeiten: nach Vereinbarung +43 699 11 615 211
Sponsored by: MA7

31/03–22/04/2015
BÜRO WELTAUSSTELLUNG

NINO SAKANDELIDZE

How Clean Is Your House ?

Eröffnung 30. März 2015, 19 Uhr

Ausstellungsort: 

Praterstraße 42, 1020 Wien

BÜRO WELTAUSSTELLUNG Stiege 1 / Mezzanin

Öffnungszeiten: 

Mo–Fr 14.00–18.00
& nach Vereinbarung

© Nino Sakandelidze
© Nino Sakandelidze

04–07/06/2015
Wiener Art Foundation features

Wiener Art Foundation at ART ATHINA 2015

Beginn 04. Juni 2015, 18 Uhr

 


Wiener Art Foundation
Booth P23

 

Andy Hope 1930, Dark Disko, Marcus Geiger, Franz Graf, Martin Grandits, Jonny Hawaii, Christine Kofler, Tobias Lintl, Michi Lukas, Leni Michl, Johann Neumeister, Oswald Oberhuber, Panos Papadopoulos, Rade Petrasevic, Chris Rosa, Alexander Ruthner, Nino Sakandelidze, Björn Segschneider, Lilli Thießen, Héléne van Duijne, Kerstin von Gabain, Franz West, Erwin Wurm

http://www.art-athina.gr

27/03–26/04/2015
GALERIE KUNSTBUERO

LILLI THIESSEN

DAS CAN VAS

in Kooperation mit grubeck artconsulting

Eröffnung 26. März 2015, 19 Uhr

Ausstellungsort: 

Schadekgasse 6–8, 1060 Wien

GALERIE KUNSTBUERO

Öffnungszeiten: 

nach Vereinbarung
+43 699 15231349


10/12/2014–16/01/2015
BÜRO WELTAUSSTELLUNG

WAF REVIEW 2014

Eröffnung 09. Dezember 2014, 19 Uhr

Ausstellungsort: 

Praterstraße 42, 1020 Wien

BÜRO WELTAUSSTELLUNG Stiege 1 / Mezzanin

Öffnungszeiten: 

Mo–Fr 14.00–18.00
& nach Vereinbarung

WAF REVIEW 2014, Ausstellungsansicht Büro Weltausstellung 2014
WAF REVIEW 2014, Ausstellungsansicht Büro Weltausstellung 2014

Rani Bageria, Tjorg Douglas Beer, Dark Disko Edition, Veronica Dreyer, Thomas Feuerstein, Bernhard Frue, Marcus Geiger, Gelatin, Franz Graf, Martin Grandits, Mario Grubisic, Dritan Hyska, Michi Lukas, Albert Mayr, Johann Neumeister, Rita Nowak, Oswald Oberhuber, Katherina Olschbaur, Panos Papadopoulos, Elisabeth Penker, Rade Petrasevic, Danijel Radic, Alexander Ruthner, Björn Segschneider, Nino Stelzl, Studio Mühlgasse Edition, Lilli Thießen, Sophie Thun, Kerstin von Gabain, Franz West, Wendy & Jim, Erwin Wurm, Kocherscheidt & Zallmann, Heimo Zobernig

 

08/04/2015
BÜRO WELTAUSSTELLUNG

Performance

Antonia Teresa

Beginn 08. April 2015, 19:30 Uhr

Ausstellungsort: 

Praterstraße 42, 1020 Wien

BÜRO WELTAUSSTELLUNG Stiege 1 / Mezzanin

Öffnungszeiten: 

Mo–Fr 14.00–18.00
& nach Vereinbarung

Antonia Teresa, Photo credit: Moritz Baier
Antonia Teresa, Photo credit: Moritz Baier

11–30/06/2015
Wiener Art Foundation features

ERWIN WURM

interpretation

Eröffnung 10. Juni 2015, 18 Uhr

Ausstellungsort: 

Vilniaus gatvė 39, LT-01119 Vilnius, Lietuva (Litauen/Lithuania)

GALERIJA VARTAI


galerija@galerijavartai.lt

23/06–31/07/2015
BÜRO WELTAUSSTELLUNG

COLOR VALUE VIENNA #1

Eröffnung 22. Juni 2015, 19 Uhr

Ausstellungsort: 

Praterstraße 42, 1020 Wien

BÜRO WELTAUSSTELLUNG Stiege 1 / Mezzanin

Öffnungszeiten: 

Mo–Fr 14.00–18.00
& nach Vereinbarung

Olivia Kaiser, Katherina Olschbaur, Franz Graf, Nino Sakandelidze, Lilli Thießen
Olivia Kaiser, Katherina Olschbaur, Franz Graf, Nino Sakandelidze, Lilli Thießen

Franz Graf, Martin Grandits, Olivia Kaiser, Suse Krawagna, Michi Lukas, Katherina Olschbaur, Panos Papadopoulos, Rade Petrasevic, Alexander Ruthner, Nino Sakandelidze, Bjørn Segschneider, Lilli Thiessen, Walter Vopava

 

Color Value Vienna #1 präsentiert im Büro Weltaustellung eine Bestandsaufnahme aktueller Malereiarbeiten die innerhalb der letzten zwei Jahren ausschließlich in Wien entstanden sind. Die ausgewählten Werke stammen von Künstlerinnen und Künstlern die in Kooperation mit der WAF arbeiten. Color Value Vienna #1 dient als Vorschau und ermöglicht einen ersten Einblick mit 13 ausgewählten Arbeiten um auf die Erweiterung mit 40 Künstler einzuleiten, die während der Parallel Vienna 2015 gezeigt werden.

28/01–27/02/2015
BÜRO WELTAUSSTELLUNG

ANDY HOPE 1930

Prequel - Equal

Eröffnung 27. Jänner 2015, 19 Uhr

Ausstellungsort: 

Praterstraße 42, 1020 Wien

BÜRO WELTAUSSTELLUNG Stiege 1 / Mezzanin

Öffnungszeiten: 

Mo–Fr 14.00–18.00
& nach Vereinbarung

Andy Hope 1930, Aus der Serie “The Bad Day”, 118,9 x 84,1 cm, print, 1985
Andy Hope 1930, Aus der Serie “The Bad Day”, 118,9 x 84,1 cm, print, 1985

24–25/04/2015
BÜRO WELTAUSSTELLUNG

Mario Grubisic

Video & Licht Installation

Beginn 24. April 2015, 19 Uhr

Ausstellungsort: 

Praterstraße 42, 1020 Wien

BÜRO WELTAUSSTELLUNG Stiege 1 / Mezzanin

Öffnungszeiten: 

Mo–Fr 14.00–18.00
& nach Vereinbarung


17/02/2015
BÜRO WELTAUSSTELLUNG

ROSA POCK

ANN COTTEN

FRANK RUF

GESCHREI VON GEGENÜBER #14

Lesung

Beginn 17. Februar 2014, 19 Uhr

Ausstellungsort: 

Praterstraße 42, 1020 Wien

BÜRO WELTAUSSTELLUNG Stiege 1 / Mezzanin

Öffnungszeiten: 

Mo–Fr 14.00–18.00
& nach Vereinbarung

Andy Hope 1930, Aus der Serie “A Bad Day”, 118,9 x 84,1 cm, inkjetprint on paper, 1987-88/2015
Andy Hope 1930, Aus der Serie “A Bad Day”, 118,9 x 84,1 cm, inkjetprint on paper, 1987-88/2015

28/04–12/06/2015
BÜRO WELTAUSSTELLUNG

MARTIN GRANDITS

spring 2015

Eröffnung 27. April 2015, 19 Uhr

Ausstellungsort: 

Praterstraße 42, 1020 Wien

BÜRO WELTAUSSTELLUNG Stiege 1 / Mezzanin

Öffnungszeiten: 

Mo–Fr 14.00–18.00
& nach Vereinbarung


29/04–06/06/2015
Wiener Art Foundation features

ILYA LIPKIN

BASTARD DEVELOPMENTS

NOUSMOULES

Eröffnung 28. April 2015, 19 Uhr

Ausstellungsort: 

Schadekgasse 6-8, 1060 Wien

SCHAULAGER / KUNSTBUERO

Öffnungszeiten: 

Mo–Fr 15.00–19.30
& nach Vereinbarung


11–22/03/2015
GALERIE KUNSTBUERO

Marina Sula

Richard Nikl

LOTE & LARP #3

in Kooperation mit grubeck artconsulting

Eröffnung 10. März 2015, 19 Uhr

Ausstellungsort: 

Schadekgasse 6–8, 1060 Wien

GALERIE KUNSTBUERO

Öffnungszeiten: 

nach Vereinbarung
+43 699 15231349

© Marina Sula, 2015
© Marina Sula, 2015

13–27/03/2015
BÜRO WELTAUSSTELLUNG

Kerstin von Gabain

The Art Gallery of Rogues

Eröffnung 12. März 2014, 19 Uhr

Ausstellungsort: 

Praterstraße 42, 1020 Wien

BÜRO WELTAUSSTELLUNG Stiege 1 / Mezzanin

Öffnungszeiten: 

Mo–Fr 14.00–18.00
& nach Vereinbarung

Kerstin von Gabain, detail “Batman“, 29,7 x 21 cm, ink on paper, 2015 Courtesy Gabriele Senn Galerie, Wiener Art Foundation
Kerstin von Gabain, detail “Batman“, 29,7 x 21 cm, ink on paper, 2015 Courtesy Gabriele Senn Galerie, Wiener Art Foundation

16/05–05/06/2015
KUNSTRAUM AM SCHAUPLATZ

PONG! - Teil 2

OLIVIA KAISER & KATHERINA OLSCHBAUR

kuratiert von Olivia Kaiser

Eröffnung Samstag 16. Mai 2015, 19:00 Uhr

Ausstellungsort: 

Praterstraße 42, A-1020 Wien

KUNSTRAUM AM SCHAUPLATZ Hof 2

Öffnungszeiten: 

Mi–Fr 16.00–18.00
& nach Vereinbarung 004368181939710


 


 

13–27/03/2015
BÜRO WELTAUSSTELLUNG_display window

MINDA ANDREN

Eröffnung 12. März 2014, 19 Uhr

Ausstellungsort: 

Praterstraße 42, 1020 Wien

Durchgang, Schaufenster

Display Window: Minda Andren
Display Window: Minda Andren

28/05–07/06/2015
GALERIE KUNSTBUERO

MARIKA & ALEXANDER

LOTE & LARP #4

in Kooperation mit grubeck artconsulting

Eröffnung 27. Mai 2015, 19 Uhr

Ausstellungsort: 

Schadekgasse 6–8, 1060 Wien

GALERIE KUNSTBUERO

Öffnungszeiten: 

nach Vereinbarung
+43 699 15231349


19/03/2015
Wiener Art Foundation features

KERSTIN VON GABAIN

Präsentation: "Bild des Monats"

bei Hildegard Wurst

19. März 2015, 18 - 20 Uhr

Ausstellungsort: 

Operngasse 23/III, 1040 Wien

HILDEGARD WURST

Öffnungszeiten: 

Mo–Fr 11.30–19.00
 

Installationsansicht Hildegard Wurst, Kerstin von Gabain, &quot;Batman -- why don´t you answer me&quot;, 180 x 100 cm, Tusche auf Papier, 2015
Installationsansicht Hildegard Wurst, Kerstin von Gabain, "Batman -- why don´t you answer me", 180 x 100 cm, Tusche auf Papier, 2015

WIENER ART FOUNDATION & HILDEGARD WURST

Präsentation: "Bild des Monats"
Kerstin von Gabain

27/03/2015
BÜRO WELTAUSSTELLUNG

Finissage: KERSTIN VON GABAIN

GESCHREI VON GEGENÜBER #15

Lesung: Konrad Prissnitz ließt aus "DAS FH-PROJEKT"

Beginn 27. März 2015, 19 Uhr

Ausstellungsort: 

Praterstraße 42, 1020 Wien

BÜRO WELTAUSSTELLUNG Stiege 1 / Mezzanin

Öffnungszeiten: 

Mo–Fr 14.00–18.00
& nach Vereinbarung

Das FH-Projekt: 152 Seiten, 18 s/w Abb., 16,5 x 22,5 cm, Deutsch, broschiert; Herausgeberin: Kerstin von Gabain, Grafik: Ismini Adami  Revolver Publishing, 2014, ISBN 978-3-95763-231-9
Das FH-Projekt: 152 Seiten, 18 s/w Abb., 16,5 x 22,5 cm, Deutsch, broschiert; Herausgeberin: Kerstin von Gabain, Grafik: Ismini Adami Revolver Publishing, 2014, ISBN 978-3-95763-231-9

10/12/2014–10/01/2015
BÜRO WELTAUSSTELLUNG
BÜRO WELTAUSSTELLUNG_display window

ROSA RENDL

Eröffnung 09. Dezember 2014, 19 Uhr

Ausstellungsort: 

Praterstraße 42, 1020 Wien

Durchgang, Schaufenster

Pages